Baumwolle

Baumwolle

Der Stoff aus dem die T-Shirts sind

Baumwolle – da denkt man hierzulande zuerst an das gute alte T-Shirt. Aber dieser Stoff kann natürlich viel mehr als nur t-förmige Hemden. Denn immerhin ein Drittel aller produzierten Textilien besteht heutzutage aus Baumwolle. Neben Kleidung wird das Material auch für Decken und Bettwäsche verwendet, dieser Stoff ist also universell einsetzbar.

Woher kommt Baumwolle?

Der Ursprung der modernen Baumwolle liegt in Amerika. Noch heute werden dort die ausgedehnten Plantagen bewirtschaftet, die in früheren Zeiten noch von dunkelhäutigen Sklaven bestellt wurden. Die Baumwolle gehört jedoch zu den ältesten Rohstoffen überhaupt, man weiß beispielsweise, dass schon die alten Ägypter die Vorteile des robusten Gewebes zu schätzen wussten. Die weißen Büschel der Baumwollfasern umhüllen den Samen der Pflanze und verbessern dessen Flugeigenschaften, damit er sich mit dem Wind verbreiten kann. Je länger diese Fasern sind, desto feiner und wertvoller wird das daraus entstehende Garn. Der Siegeszug der Baumwolle in Richtung Europa ging zu Beginn des 19. Jahrhunderts vonstatten. Angebaut wird die Pflanze heute in der ganzen Welt, vor allem aber in tropischen und subtropischen Regionen. Nach China und Indien sind noch immer die USA der drittgrößte Baumwollproduzent der Erde. Im Jahr 2012 wurden insgesamt 26 Millionen Tonnen des Stoffes geerntet, diese Zahl macht die ungebrochene Bedeutung der Baumwolle deutlich.

▲ nach oben

Welche Eigenschaften hat die Baumwolle?

Die Baumwolle hat einige erstaunliche Eigenschaften, die ihr zum anhaltenden Einsatz in der Textilindustrie verholfen haben. Diese konnten mit Kunstfasern bisher nicht gänzlich nachgeahmt werden. Baumwolle ist beispielsweise überaus saugfähig, kann den menschlichen Schweiß also hervorragend aufnehmen. Der Stoff ist zudem äußerst reißfest, im feuchten Zustand noch mehr als im trockenen. Das Material ist sehr hautfreundlich und besitzt ein nur geringes Allergiepotenzial. Baumwolle fühlt sich angenehm an und kratzt nicht. Sie ist pflegeleicht, robust und dehnbar. Also ideal für Kleidungsstücke geeignet, die auch nach vielen Wäschen noch in Form bleiben und schön anzusehen sein sollen.

Wohlig schlafen in Baumwolle

‚Wie man sich bettet, so liegt man‘ heißt es, man könnte aber auch sagen ‚Wie man sich kleidet, so schläft man‘. Denn nur, wenn man sich in Nachthemd oder Pyjama so richtig wohlfühlt, wird man auch gut schlafen können. Und dafür kann die Baumwolle sorgen. Überzeugen Sie sich von der Baumwollqualität der Ringella Nachtwäsche bei einem Stöberbummel durch den Shop. Hier bekommen Sie hochwertige Stoffe in attraktiven Designs direkt vom Hersteller. Das Siegel ‚Textiles Vertrauen‘ nach Oeko-Tex Standard 100 garantiert die Qualität der Produkte, die Kollektionen Bloomy, La Plus Belle, It´s for you, Lingerie und Chérie Line sorgen für ansprechende Optik in verschiedenen Geschmacksrichtungen. Im Ringella Shop finden Sie sexy Shortys, edle Pyjamas, bequeme Schlafanzüge und lässige Bigshirts, in denen es sich traumhaft schlafen lässt. Tagsüber können Sie es sich in unserer kuscheligen Homewear gut gehen lassen, flauschige Bademäntel gehören genauso zum Leisure-Sortiment wie stylishe Freizeitanzüge oder gemütliche Hausanzüge.

▲ nach oben

Warum eigentlich Baumwolle?

Warum verwendet Ringella eigentlich gerade die Baumwolle als Material für seine Nachtwäsche? Nun, weil dieser Stoff über Eigenschaften verfügt, die gerade für einen gesunden Schlaf besonders ins Gewicht fallen. Die Wohlfühleigenschaften der weichen und hautangenehmen Baumwolle wurden bereits erwähnt. Nachts machen sich vor allem die temperatur- und feuchtigkeitsregulierenden Attribute des leichten Gewebes bemerkbar. Denn der Mensch verliert im Schlaf durchschnittlich einen halben Liter Schweiß – und das in jeder Nacht. Da ist man froh, wenn man sich zum Schlafen in einen saugfähigen und atmungsaktiven Stoff gehüllt hat. Denn die Baumwolle kann bis zu 20 Prozent ihres eigenen Gewichts an Feuchtigkeit aufnehmen, ohne dass ein klammes Gefühl auf der Haut entsteht. Ansonsten könnte das nächtliche Schwitzen den erholsamen Schlaf erheblich beeinträchtigen. Und deshalb stellt Ringella seine Nachtwäsche aus hautfreundlicher Baumwolle mit dem Oeko-Tex Siegel her. Für Ihren Schlafkomfort.

Wie pflegt man Baumwolle?

Die Baumwolle ist ein äußerst pflegeleichter Stoff. Natürlich muss aber auch Baumwollkleidung dann und wann gewaschen werden, das Gewebe verträgt dabei Temperaturen von bis zu 90 Grad. Allerdings sollte man immer eine möglichst niedrige Waschtemperatur wählen, dadurch schont man nicht nur die Umwelt, sondern auch die Fasern. Gerade Nachtwäsche ist meist nicht schmutzig und braucht daher keine hohen Temperaturen. Das Bügeln erleichtern Sie sich, indem Sie die Kleidungsstücke noch leicht feucht aufs Brett legen. So erreichen Sie ein knitterfreies Ergebnis und werden Ihre angenehm weiche Nachtwäsche noch lieber anziehen, um sich auf den kuscheligen Weg ins Reich der Träume zu begeben.

Zurück zum Materiallexikon


Unser Materiallexikon

Im Materiallexikon stellen wir Ihnen die Materialien vor, aus denen die Textilien bestehen, die Sie bei Ringella erwerben können. Begriffe wie Baumwolle sind geläufig, aber aus welchen Rohstoffen diese Gewebe bestehen und wie die Fasern gewonnen werden, ist vielen Kunden nicht bekannt. Lassen Sie sich von uns in die Welt der Stoffe entführen und erfahren Sie Wissenswertes über Baumwolle, Viskose und Co.